Sie sind hier: Home / Arbeitsbereiche / Jugend und Beruf / Teilzeitberufsausbildung / Unternehmensbeispiele aus der MEO-Region

Unternehmensbeispiele aus der MEO-Region

Broschüre zur Teilzeitausbildung

13.05.2011

Eine Teilzeitausbildung kann für Unternehmen eine erfolgsversprechende Lösung sein, jungen Eltern einen Ausbildungsplatz anzubieten oder ein bereits bestehendes Ausbildungsverhältnis fortzuführen. Für die Chancen einer Ausbildung in Teilzeit wirbt nun die NRW Regionalagentur MEO mit Unternehmensbeispielen aus der Region.

In der frisch gedruckten Broschüre kommen Ausbildungsverant- wortliche der Bäckerei Döbbe in Mülheim, des Friseurs Best Hair in Essen oder von Edeka Barkow in Oberhausen zu Wort. Sie sind sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer aktuellen Teilzeit-Auszubildenden, profitieren vom großen Engagement und der hohen Motivation der jungen Mütter und zeigen, dass auch mit Kind eine betriebliche Ausbildung absolviert werden kann.

Unternehmen und Auszubildenden, die eine Ausbildung in Teilzeit organisieren möchten, stehen in der Region die Mitglieder des MEO-Bündnisses Teilzeitausbildung zur Verfügung: die Kammern zu Fragen der Ausbildungsgestaltung, die Agenturen für Arbeit zu Fragen der Finanzierung, kommunale Servicestellen zu Fragen der Kinderbetreuung und viele weitere Partner aus den verschiedensten Bereichen.

Die Broschüre kann bei der NRW Regionalagentur MEO bestellt werden (Anne Schleimer, Tel: 0201-1892-252, anne.schleimer@essen.ihk.de) und steht ebenso wie weitere Informationen zum Thema Teilzeitausbildung als Download zur Verfügung unter www.regionalagentur-meo.de/teilzeitausbildung.

Nachrichten
29.03.2012
Fortbildung zur Berufsfelderweiterung

Seit Jahren gibt es kaum Bewegung bei den TOP 10 der gewählten Berufe von jungen Frauen und Männern. Ziel einer zweitägigen Fortbildung ist es, ausbildungssuchenden Müttern und Vätern bessere Chancen durch berufsfelderweiternde Impulse in TEP-Projekten zu eröffnen.

12.03.2012
4. Förderrunde TEP am Start

Im April beginnen 44 Projekte der Förderlinie TEP "Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen" in ganz NRW. 540 Plätze für ausbildungssuchende Mütter und Väter stehen zur Verfügung - so viele wie im Vorjahr. Eine Übersicht der Projekte und der sie unterstützenden Netzwerke steht auf der Internetseite der G.I.B. zur Verfügung.

[mehr]
09.08.2011
TEP in den Medien

Das Thema Teilzeitberufsausbildung wird zunehmend in den Medien aufgegriffen - nicht zuletzt vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels. Jetzt berichtete "ZDF heute" über diese Möglichkeit, Ausbildung und Familie zu vereinbaren.

[mehr]
13.05.2011
Unternehmensbeispiele aus der MEO-Region

Eine Teilzeitausbildung kann für Unternehmen eine erfolgsversprechende Lösung sein, jungen Eltern einen Ausbildungsplatz anzubieten oder ein bereits bestehendes Ausbildungsverhältnis fortzuführen. Für die Chancen einer Ausbildung in Teilzeit wirbt nun die NRW Regionalagentur MEO mit Unternehmensbeispielen aus der Region.

[mehr]
Weitere Nachrichten…
 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved