Sie sind hier: Home / Arbeitsbereiche / Wege in Arbeit / SGB II
Artikelaktionen

SGB II

Umsetzung des SGB II wird unterstützt durch Angebote und Veranstaltungen zum Informations- und Erfahrungsaustausch

Das SGB II, das die bisherigen Fürsorgesysteme Arbeitslosen- und Sozialhilfe zusammenführt, ist am 01.01.2005 in Kraft getreten. Neben dem ALG II als Leistung zur Sicherung des Lebensunterhaltes werden Leistungen erbracht, welche die Hilfebedürftigkeit beenden oder verringern sollen. In NRW werden diese Leistungen durch 53 Jobcenter umgesetzt. 35 Jobcenter sind gemeinsame Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit und der jeweiligen Kommune, 18 Jobcentern werden durch Kommunen in alleiniger Trägerschaft verwaltet. Unterstützung erhalten sie vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, der Regionaldirektion NRW und den kommunalen Spitzenverbänden.

Die G.I.B. begleitet unterstützend das Land Nordrhein-Westfalen seit dem Jahr 2005 bei der Umsetzung des SGB II in NRW. Hierzu gehören regelmäßige Informations- und Erfahrungsaustauschveranstaltungen, Angebote an die lokalen Akteurinnen und Akteure zur Programm-, Organisations- und Personalentwicklung bei der Umsetzung des SGB II, ein internetgestützter Informationstransfer sowie die Erarbeitung von Informationsmaterialien zur Veröffentlichung.

In der Rubrik "Programminfos" bzw. "Zum Thema" halten wir grundlegende Informationen zur Umsetzung des SGB II für Sie bereit. Vertiefende Informationen zum Thema finden Sie im Themenspecial SGB II.

Nachrichten
22.07.2013
G.I.B. Abschlussbericht

Die Ergebnisse der ersten Phase des Modellprojektes "Aktivierung und berufliche Eingliederung als eigenständige Dienstleistung der Jobcenter" von September 2011 bis Dezember 2012 liegen nun in Form eines Abschlussberichtes der G.I.B. vor.

[mehr]
26.11.2012
Zwischenbilanz und Impulse

Im einem Lohnhallengespräch am 17. Dezember 2012 in Bottrop werden die Chancen, Grenzen und Potentiale des Aktivierungsansatz als eigenständige Dienstleistung der Jobcenter und seine zukünftige Rolle als Förderinstrument diskutiert.

25.11.2011
Trägerzulassung im SGB III

Das Gesetz zur Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt sieht neben der Zulassung von Bildungsgutscheinen ab dem 01.04.2012 Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine nach § 45 SGB III vor. Zudem ist nun auch die Zulassung aller Träger (auch Transfergesellschaften) durch eine fachkundige Stelle bzw. eine Zertifizierungsstelle vorgesehen. Diese Stellen werden wiederum durch eine Akkreditierungsstelle zugelassen.

[mehr]
15.08.2011
Themenspecial SGB II

Das G.I.B.-Themenspecial zum SGB II wurde umfassend aktualisiert. Insbesondere die Informationen zur Instrumentenreform 2012 im SGB II geben den aktuellen Sachstand und - ausschnittsweise - den Diskussionsstand wieder.

[mehr]
07.04.2011
Zielvereinbarungen zur Betreuung Arbeitsloser

Die Landesregierung stärkt im Rahmen ihrer regionalisierten Arbeitspolitik die Kompetenzen und Handlungsspielräume der Kommunen. „Arbeitspolitik kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie die unterschiedlichen Verhältnisse auf lokaler Ebene stärker berücksichtigt – das unterstützen wir“, sagte Dr. Wilhelm Schäffer, Staatssekretär im Arbeitsministerium, bei einer Veranstaltung bei der G.I.B. in Bottrop.

Mehr...

Weitere Nachrichten…
 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved