Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen / T 12/023
Artikelaktionen

T 12/023

Lohnhallengespräch: Aktivierung und berufliche Eingliederung als eigenständige Dienstleistung der Jobcenter

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Im Lohnhallengespräch werden die Chancen, Grenzen und Potentiale des Aktivierungsansatz als eigenständige Dienstleistung der Jobcenter und seine zukünftige Rolle als Förderinstrument diskutiert.

Zwischenbilanz und Perspektiven

Vor über einem Jahr haben sich zehn Jobcenter im Rahmen einer Modellphase auf den Weg gemacht, Ansätze der Aktivierung und beruflichen Eingliederung auf Basis des Work-First-Ansatzes umzusetzen - nicht wie üblich bei beauftragten Bildungsträgern, sondern in Eigenregie. Die Bilanz ist bisher durchweg positiv und hat mit dazu beigetragen, dass weitere neun Jobcenter diesen Ansatz ebenfalls eigenständig durchzuführen werden.

Die G.I.B. hat im Rahmen ihrer Funktion der fachlichen Begleitung u.a. die Aufgabe übernommen, die Praxiserfahrungen und Ergebnisse der ersten Modellphase auszuwerten. Nach einem Jahr Praxis ist der Zeitpunkt gekommen, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen und damit gleichzeitig Impulse für die Umsetzung in der zweiten Projektphase zu geben. Zu Wort kommen sollen vor allem die Mitarbeiter- und Projektleiter/-innen, die über ihre Erfahrungen und Ergebnisse berichten werden.

Was hat sich in der Zusammenarbeit mit den Kunden geändert? Was macht den Ansatz trotz Unterschiede bei Zielgruppen und Methoden in den jeweiligen Jobcentern erfolgreich? Welche Innovationsimpulse haben die Projekte gegeben?

Wir wollen die Chancen, Grenzen und Potentiale des Aktivierungsansatz als eigenständige Dienstleistung der Jobcenter und seine zukünftige Rolle als Förderinstrument diskutieren.

Detaillierte Informationen zu den Fragestellungen und dem Ablauf dieses Lohnhallengespräches vermittelt ein Flyer, den Sie hier herunterladen können.


Daten der Veranstaltung

Methoden Vorträge, Diskussion
Zielgruppen Jobcenter, arbeitsmarktpolitische Akteure NRW
Veranstaltungsleitung Dr. Frank Nitzsche, G.I.B.
Referent/in Barbara Molitor, MAIS NRW
Franz Heuel, RD NRW
Dirk Meyer, Jobcenter Herne
Heike Gnilka, Sozialagentur Mülheim
Peter Bürger, Jobcenter Rhein-Kreis Neuss
Maike Grünefeld/Eckhard Schwoch, Jobcenter Kreis Coesfeld
Olaf Wagner, Geschäftsführer Jobcenter
Veranstaltungsort G.I.B., Bottrop
Termin 17.12.2012
von 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Zeitplan

Detaillierte Informationen zum Ablauf dieses Lohnhallengespräches vermittelt ein Flyer, den Sie hier herunterladen können.

Veranstaltungsnummer T 12/023
max. Teilnehmerzahl 80
Anmeldefrist 10.12.2012
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmer

Bitte beachten Sie bei einer Anreise mit dem PKW, dass auf dem Parkplatz der G.I.B. nur eine begrenzte Kapazität zur Verfügung steht, die erfahrungsgemäß bei größeren Veranstaltungen nicht ausreicht. Hier finden Sie eine Wegbeschreibung zur G.I.B.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved