Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen / T 13/012
Artikelaktionen

T 13/012

Lohnhallengespräch: Angebote für arbeitsmarktferne Personen aus dem SGB II mit Multiproblemlagen - Herausforderungen und Handlungsansätze

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Im Mittelpunkt des Lohnhallengesprächs stehen arbeitsmarktferne Personen aus dem SGB II. Ziel ist es, mit Vertreter/-innen aus Politik, Wissenschaft und weiteren Akteuren des Arbeitsmarktes über Handlungsansätze zur gesellschaftlichen Integration für diese Zielgruppen ins Gespräch zu kommen.

Es geht uns um die Frage, wie die Chancen auf gesellschaftliche Integration und Erwerbsbeteiligung für diese Zielgruppen verbessert werden können.
Wissenschaftliche Diagnosen und praktische Handlungsansätze verdeutlichen, dass Integrationsfortschritte für arbeitsmarktferne Personen nur über längere Zeiträume und schrittweise Prozesse erreicht werden können. Mit der Präsentation einer kleinen Auswahl derartiger Handlungsansätze wollen wir einen Diskurs darüber ermöglichen, welche
Angebote zur Verbesserung der sozialen Teilhabe und zur Heranführung an Arbeit geeignet und notwendig sind. In einer abschließenden Podiumsdiskussion kommen Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, den kommunalen Spitzenverbänden, der Regionaldirektion NRW, der Freien Wohlfahrtspflege sowie der Wissenschaft zu Wort. Im Mittelpunkt stehen die Fragen:

  • Welche Erkenntnisse gewinnen wir für die Integration von arbeitsmarktfernen Personen mit Multiproblemlagen?
  • Welche Lösungswege sind vorhanden und sollten weiter entwickelt werden?
  • Welcher Handlungsbedarf besteht auf welchen Ebenen?

 

 

 

Daten der Veranstaltung

Methoden Input-Referate, Arbeitsgruppen, Podiumsdiskussion
Zielgruppen Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, der Wohlfahrtspflege und an
Arbeitsmarktakteure
Veranstaltungsleitung Roland Golding, Inge Lütkehaus, G.I.B.
Referent/in Dr. Wilhelm Schäffer, MAIS NRW;
Prof. Dr. Mark Trappmann, IAB;
Olaf Wagner, JC Köln;
Yasin Sever, REGE mbH Bielefeld;
Thomas Fonck, LVR;
Thomas Lenz, JC Wuppertal;
Marion Schaefer-Henze, NA Mönchengladbach,
Helmuth Schwarz, Freie Wohlfahrtspflege NRW
Veranstaltungsort G.I.B., Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
Termin 11.04.2013
von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Zeitplan

Detaillierte Informationen zum Ablauf dieses Lohnhallengespräches vermittelt ein Flyer, den Sie hier herunterladen können.

 

 

Veranstaltungsnummer T 13/012
max. Teilnehmerzahl 104
Anmeldefrist 28.03.2013
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmer

Bittet melden Sie sich verbindlich für eine Arbeitsgruppe an: 

AG 1: Integration von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen – Fallmanagement DiMa in Köln
Referent: Olaf Wagner, Jobcenter Köln

AG 2: Öffentlich geförderte Beschäftigung in Bielefeld – Marktorientiertes und vernetztes Modell für arbeitsmarktferne Personengruppen
Referent: Yasin Sever, REGE mbH Bielefeld

AG 3: Beschäftigungsmöglichkeiten als Zuverdienst – alternatives Leistungsangebot zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung
Referent: Thomas Fonck, Landschaftsverband Rheinland

AG 4: Ausgelagertes Fallmanagement und AGH
Referent: Thomas Lenz, Jobcenter Wuppertal

AG 5: NAI Neue Arbeit Integrationsunternehmen: Teilhabe am Arbeitsleben von besonders benachteiligten schwerbehinderten Menschen
Referentin: Marion Schaefer-Henze, Neue Arbeit GmbH Mönchengladbach 

Bitte tragen Sie die Nr. der Arbeitsgruppe bei der Anmeldung in das Feld "Anmerkungen" ein. 


Bitte beachten Sie bei einer Anreise mit dem PKW, dass auf dem Parkplatz der G.I.B. nur eine begrenzte Kapazität zur Verfügung steht, die erfahrungsgemäß bei größeren Veranstaltungen nicht ausreicht. Hier finden Sie eine Wegbeschreibung zur G.I.B.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved