Sie sind hier: Home / Erstberatung Anerkennung
Artikelaktionen

Erstberatung Anerkennung

Erstberatung zur Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen - Angebote in NRW und auf Bundesebene

Durch die Gesetze über die Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen (BQFG) des Bundes und des Landes NRW erhöhen sich die Chancen für Menschen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, als qualifizierte Fachkräfte in den Arbeitsmarkt einzumünden.

Flankiert wird die Umsetzung des Anerkennungsgesetzes durch das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung – IQ“ des Bundes. Hier arbeiten insgesamt 16 Landesnetzwerke in allen Bundesländern. Das „IQ Netzwerk NRW“ wird durch die G.I.B koordiniert. Strategische Partner des IQ Netzwerks NRW sind auf Landesebene das Arbeitsministerium (MAIS NRW) und die Regionaldirektion NRW der BA.

Erstberatung zur Anerkennung in NRW


Das IQ Netzwerk NRW und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS NRW) bieten allen Ratsuchenden eine kostenfreie, umfassende Information und Erstberatung zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen. Hier finden Sie einen Flyer zu den Erstberatungsangeboten zur Anerkennung in NRW des IQ Netzwerks NRW.

IQ Erstberatungsangebote in den drei IQ Teilregionen

Seit Januar 2012 wurden im IQ Netzwerk NRW sieben Erstberatungsangebote für Ratsuchende mit Wohnsitz in einer der drei IQ Teilregionen aufgebaut. Hier erhalten Anerkennungssuchende eine intensive persönliche Beratung rund um Fragen zur Anerkennung, speziell im Vorfeld des Anerkennungsverfahrens. Zu den drei IQ Teilregionen gehören: 

  • Duisburg
  • Ostwestfalen-Lippe (mit der Stadt Bielefeld, dem Kreis Lippe und dem Kreis Paderborn)
  • Bonn/Rhein-Sieg

Die Kontaktdaten zu den regionalen IQ Erstberatungsangeboten befinden sich unter Kontakte und Informationen sowie im Flyer des IQ Netzwerks NRW

• „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ des Landes NRW

Seit Anfang 2013 bietet das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS NRW) eine Erstberatung zur Anerkennung an, die zum Förderangebote „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ gehört. Das Beratungsangebot des Landes NRW steht für alle zur Verfügung, die sich beruflich weiter entwickeln wollen, dazu gehört auch Information und Beratung zur Anerkennung einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation.

Beratungsstellen gibt es in allen Regionen in NRW, Informationen auf dem Internetportal: www.weiterbildungsberatung-nrw.de

• „Service-Telefon Berufliche Anerkennung des IQ Netzwerks NRW“

Um Anerkennungssuchende aus NRW zu unterstützen, bietet das IQ Netzwerk NRW ein landesweites „Service-Telefon Berufliche Anerkennung des IQ Netzwerks NRW“. Das Service-Telefon ist bei einem Call-Center angesiedelt und unterstützt Ratsuchende im Vorfeld des gesetzlichen Anerkennungsverfahrens bei der Klärung des jeweiligen Beratungsbedarfs.
Die Telefonnummer befindet sich unter Kontakte und Informationen.

Informationsangebote des Bundes zur Anerkennung


Darüber hinaus stehen bundesweit zwei weitere Informationsangebote zur Verfügung.

 

  • Das bundesweite Internetportal „Anerkennung“ www.anerkennung-in-deutschland.de gibt einen ersten Überblick auch zu den zuständigen Stellen für die Anerkennung, es ist angesiedelt beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).
  • Die bundesweite geschaltete Telefon- Hotline Anerkennung (www.bamf.de) gibt Ratsuchenden erste Hinweise, sie ist angesiedelt beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Die Telefonnummer befindet sich unter Kontakte und Informationen.


Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung – IQ“ wird finanziert durch die Bundesministerien BMAS, BMBF und die Bundesagentur für Arbeit.

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved