Sie sind hier: Home / Arbeitsbereiche / Themenübergreifend / Geschlechtergerechtigkeit
Artikelaktionen

Geschlechtergerechtigkeit

Gender Mainstreaming, Weiterentwicklung frauenspezifischer Ansätze, ausgewogene Beteiligungsstrukturen, Ressourcenverteilung zwischen Frauen und Männern

Die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern und Ungleichheiten zu beseitigen ist in den Artikeln 2 und 3 des Amsterdamer Vertrages seit 1999 Ziel aller EU-Mitgliedstaaten.

Als Doppelstrategie soll Gender Mainstreaming in allen Politik- und Aktionsfeldern folgendermaßen zum Tragen kommen: Zum einen als Weiterentwicklung frauenspezifischer Ansätze und zum anderen zur Entwicklung ausgewogener Beziehungen (Beteiligung und Ressourcen) zwischen Frauen und Männern. Das gilt für alle Aktivitäten, die durch den EU-Strukturfonds unterstützt werden.

Als Methoden zur Berücksichtigung des Querschnittsziels Gender Mainstreaming stellt die G.I.B. unter anderem Arbeitshilfen für die folgenden Bereiche zur Verfügung:

  • Systematische Unterstützung der Planung und Durchführung von Projekten, wie zum Beispiel durch Leitfäden für Projektdurchführende oder Beratungsunternehmen und andere
  • Genderanalyse, wie zum Beispiel der Selfassessement-Fragebogen
  • Sensibilisierungsmaßnahmen in Form von Workshops und Gendertrainings (eine Liste mit erfahrenen Gender-Trainerinnen und Gender-Trainern erhalten Sie über k.linde@gib.nrw.de)

Zur Unterstützung der Umsetzung von Gender Mainstreaming hat sich im Jahr 2001 in NRW ein Gendernetzwerk gegründet. Die G.I.B. ist Mitglied des Gender Netzwerkes NRW. Ansprechperson für das Gender Netzwerk NRW ist Bettina Vaupel, Zentrum Frau in Beruf und Technik (ZFBT).

In der Rubrik „Zum Thema“ halten wir weiterführende Informationen für Sie bereit. Hier können Sie Informationen zum Gender Netzwerk NRW, Arbeitshilfen, Analysen, eine Veranstaltungsdokumentation sowie Websites abrufen. In der letzten Rubrik „Beispiele“ präsentieren wir Ihnen Projekte aus dem Bereich Geschlechtergerechtigkeit, die bereits unterstützt werden.

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved